FacebookYoutube

Zukunftsfähiges Arbeiten und Wohnen in einer Solarsiedlung auf dem Konstanzer Flugplatzgelände

Liebe Konstanzer, liebe Mitbürger,
unsere Stadt hat mit dem Projekt der 2000 Watt Gesellschaft das Ziel formuliert den CO2 Ausstoß pro Person und Jahr von heute mehr als 11 Tonnen auf eine Tonne und weniger zu senken. Das klingt enorm und in der Tat werden die dazu nötigen Veränderungen in unser aller Lebensstil einschneidend sein. Wenn wir die Erde jedoch auch nur für unsere Kinder in einem bewohnbaren Zustand halten wollen ist diese Transformation unvermeidbar und sie muss so schnell wie irgend möglich umgesetzt werden.

Ein wichtiges Mittel um diesem Ziel schon heute so nahe wie möglich zu kommen und uns die Angst vor der nötigen Transformation praktisch aller Lebensbereiche zu nehmen sind sog. Leuchtturmprojekte wie z.B. prominent gelegene Areale die zukunftsfähige Lebensstile ermöglichen und diese vorallem einer breiten Bevölkerung sichtbar und erlebbar machen.

Wir schlagen deshalb vor, dass Konstanzer Flugplatzgelände zu einem Musterbeispiel für zukunftsfähiges Arbeiten und Wohnen zu entwickeln. Und damit an dieser prominenten Stelle, unserem Stadteingang, zu zeigen, dass Konstanz den Herausforderungen der Zukunft positiv begegnet. Visionär und mit überregionaler Strahlkraft.

JETZT haben wir die Wahl. Wollen wir weiteren Gewerbeleerstand produzieren, noch mehr Einkaufsverkehr und die Konstanzer Stadteinfahrt, die heute vom Kaufland bis zur Schänzlebrücke wohl kaum als schön bezeichnet werden kann, durch ein weiteres gesichtsloses Gewerbegebiet endgültig verschandeln. Oder wollen wir zeigen, daß Konstanz Verantwortung für kommende Generationen übernimmt und gleichzeitig dringend nötigen Wohnraum, Platz für lokales Handwerk und Nachhaltigkeitsunternehmen schaffen. Und das auf eine Art und Weise die der Natur Raum zur Entfaltung bietet und aus der öden Grasfläche des doch recht elitären Flugplatzes ein lebendiges Paradies für alle macht.

Die Idee der Solarsiedlung auf dem Flugplatzareal ist bereits 2014 als Abschlussarbeit eines Permakulturkurses entstanden. Die aktuelle Diskussion um das Flugfeld und die Tatsache, daß nur wenige hundert Meter weiter an der Ortseinfahrt Reichenau bereits das nächste Gewerbegebiet entsteht schreien aber geradezu nach alternativen Konzepten für das Gebiet.
Wir sehen diese Ideen nicht als fertiges Konzept sondern als einen Diskussionsbeitrag und würden uns freuen gemeinsam mit der Stadt und Dir Visionen für eine zukunftsfähige Nutzung des Areals zu entwickeln.

Schau Dich um, wir werden hier in Kürze noch mehr Ideen für das Solarquartier “Am alten Flugplatz” veröffentlichen.

Dein Team von Klimastadt-Konstanz

Video: Beispiel einer ökologischen Siedlung in Lanxmeer, Niederlande.

Ideen und Fragen zur Siedlung

“Arbeiten und Wohnen”
Das Quartierszentrum
Das Wohngebiet für 'Experimentelles Bauen'
“Die Schule”
Regionale und ökologische Baustoffe
Autofreie Siedlung
Essbare Landschaft
“Infrastruktur und Autarkie”
“Das Dichte Dogma”
Die MiniFarm

Picture